Aktuelle Dividenden Meldungen

18.01.2017

Der amerikanische Energiekonzern Western Gas Partners (ISIN: US9582541044, NYSE: WES) steigert die Quartalsdividende um 2 Prozent auf 86 US-Cents je Aktie.

Der amerikanische Energiekonzern Western Gas Partners (ISIN: US9582541044, NYSE: WES) steigert die Quartalsdividende um 2 Prozent auf 86 US-Cents je Aktie. Der Konzern schüttet somit auf das Jahr hochgerechnet künftig 3,44 US-Dollar aus. Das entspricht beim derzeitigen Aktienkurs von 59,89 US-Dollar (Stand: 17. Januar 2017) einer aktuellen Dividendenrendite von 5,74 Prozent.

Aktionäre erhalten die nächste Auszahlung am 13. Februar 2017 (Record date: 2. Februar 2017). Western Gas Partners, LP ist in der Lagerung, Akquisition und der Vermarktung von Gasvorkommen in den US-Bundesstaaten Texas, Kansas, Oklahoma sowie in den Rocky Mountains (Colorado, Utah, Wyoming) tätig. Das Unternehmen wurde von dem Energiekonzern Anadarko gegründet.

Seit Jahresanfang liegt die Aktie an der Wall Street mit 1,44 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung liegt derzeit bei 1,46 Mrd. US-Dollar (Stand: 17. Januar 2017).

Redaktion MyDividends.de

18.01.2017

Der amerikanische Immobilienkonzern Realty Income Corporation (ISIN: US7561091049, NYSE: O) wird eine monatliche Dividende in Höhe von 21,05 US-Cents je Aktie ausbezahlen.

Der amerikanische Immobilienkonzern Realty Income Corporation (ISIN: US7561091049, NYSE: O) wird eine monatliche Dividende in Höhe von 21,05 US-Cents je Aktie ausbezahlen. Die Zahlung erfolgt am 15. Februar 2017 (Record day: 1. Februar 2017). Dies ist eine Anhebung um 4 Prozent im Vergleich zum Vormonat.

Der Konzern zahlt damit die 559. monatliche Dividende in Folge. Seit dem Börsengang im Jahr 1994 wurde die Ausschüttung 90-mal angehoben, immer in kleinen Schritten. Auf das Jahr hochgerechnet werden 2,526 US-Dollar an die Aktionäre ausgeschüttet. Die Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs von 60,13 US-Dollar bei 4,20 Prozent (Stand: 17. Januar 2017).

Realty Income wurde 1969 gegründet und hat seinen Firmensitz in San Diego in Kalifornien. Das Unternehmen betreibt ein Portfolio von über 4.500 gewerblichen Immobilien in 49 US-Bundesstaaten und in Puerto Rico.

Seit Jahresanfang liegt die Aktie an der Wall Street mit 4,61 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung liegt derzeit bei 15,42 Mrd. US-Dollar (Stand: 17. Januar 2017).

Redaktion MyDividends.de

18.01.2017

Der Finanzkonzern Northern Trust Corporation (ISIN: US6658591044, NYSE: NTRS) wird eine Quartalsdividende in Höhe von 0,38 US-Dollar je Aktie ausbezahlen.

Der Finanzkonzern Northern Trust Corporation (ISIN: US6658591044, NYSE: NTRS) wird eine Quartalsdividende in Höhe von 0,38 US-Dollar je Aktie ausbezahlen. Damit schüttet der Konzern auf das Gesamtjahr gesehen 1,52 US-Dollar an die Anteilsinhaber aus. Dies entspricht beim aktuellen Börsenkurs von 88,15 US-Dollar (Stand: 17. Januar 2017) einer Dividendenrendite von 1,72 Prozent.

Die Auszahlung der nächsten vierteljährlichen Dividende erfolgt am 1. April 2017 (Record day: 3. März 2017, Ex-Dividenden Tag: 1. März 2017). Die Geschäftszahlen zum abgelaufenen Jahr 2016 werden an diesem Mittwoch veröffentlicht.

Die Northern Trust Company wurde 1889 gegründet. Die erste Dividende wurde am 1. Juli 1896 erklärt und seitdem kam es zu keinen Unterbrechungen. 1971 übernahm die Northern Trust Corporation die Aktiva der Northern Trust Company.

Seit Jahresanfang liegt die Aktie an der Wall Street mit 1,01 Prozent im Minus und die aktuelle Marktkapitalisierung liegt derzeit bei 20,05 Mrd. US-Dollar (Stand: 17. Januar 2017).

Redaktion MyDividends.de

18.01.2017

Der Baustoffhändler Fastenal (ISIN: US3119001044, NASDAQ: FAST) wird eine Quartalsdividende in Höhe von 32 US-Cents je Anteilsschein ausbezahlen. Die Dividende wird somit um 6,7 Prozent angehoben.

Der Baustoffhändler Fastenal (ISIN: US3119001044, NASDAQ: FAST) wird eine Quartalsdividende in Höhe von 32 US-Cents je Anteilsschein ausbezahlen. Die Dividende wird somit um 6,7 Prozent angehoben. Die Ausschüttung erfolgt am 28. Februar 2017 (Record date: 1. Februar 2017). Damit werden auf das Jahr hochgerechnet künftig 1,28 US-Dollar an die Aktionäre bezahlt.

Die derzeitige Dividendenrendite liegt beim aktuellen Kursniveau von 48,26 US-Dollar (Stand: 17. Januar 2017) bei 2,65 Prozent. Fastenal Company wurde 1967 gegründet und zahlt seit 1991 Dividenden aus. Seit dem Jahr 1999 wird die reguläre Dividende jedes Jahr angehoben. Im Fiskaljahr 2016 betrug der Umsatz 3,96 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 3,87 Mrd. US-Dollar), wie am Mittwoch berichtet wurde.

Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Winona im US-Bundesstaat Minnesota. Fastenal verkauft weltweit in über 2.600 Läden Schraub- und Verbindungselemente, Farben, Schlüssel, Batterien und bietet mehr als 350.000 Produkte zum Verkauf an.

Seit Jahresanfang liegt die Aktie an der Wall Street mit 2,72 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung liegt derzeit bei 13,96 Mrd. US-Dollar (Stand: 17. Januar 2017).

Redaktion MyDividends.de

18.01.2017

Der Industriekonzern Kaiser Aluminum (ISIN: US4830077040, NASDAQ: KALU) erhöht seine Quartalsdividende um 11 Prozent oder fünf US-Cents auf 50 US-Cents je Aktie.

Der Industriekonzern Kaiser Aluminum (ISIN: US4830077040, NASDAQ: KALU) erhöht seine Quartalsdividende um 11 Prozent oder fünf US-Cents auf 50 US-Cents je Aktie. Auf das Jahr gerechnet werden somit künftig 2,00 US-Dollar ausgeschüttet. Dies entspricht beim derzeitigen Kursniveau von 78,81 US-Dollar (Stand: 17. Januar 2017) einer aktuellen Dividendenrendite in Höhe von 2,54 Prozent.

Die Dividende wird am 15. Februar 2017 (Record date: 27. Januar 2017) ausbezahlt. Die Dividende wird damit das sechste Jahr in Folge angehoben. Kaiser Aluminum wurde 1946 gegründet und beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter. Der Firmensitz liegt in Foothill Ranch in Kalifornien. Der Konzern hat 12 Fabriken in Nordamerika.

In den ersten 9 Monaten 2016 lag der Umsatz bei 999 Mio. US-Dollar, ein Rückgang um 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Gewinn betrug 67 Mio. US-Dollar nach einem Verlust von 250 Mio. US-Dollar im Jahr davor.

Seit Jahresanfang liegt die Aktie an der amerikanischen Technologiebörse NASDAQ mit 1,44 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung liegt derzeit bei 1,46 Mrd. US-Dollar (Stand: 17. Januar 2017).

Redaktion MyDividends.de

18.01.2017

Die britische Mediengruppe Pearson (ISIN: GB0006776081) reduziert den Ausblick für die nächsten beiden Jahre.

Die britische Mediengruppe Pearson (ISIN: GB0006776081) reduziert den Ausblick für die nächsten beiden Jahre. Für das Jahr 2016 wird Pearson eine im Vergleich zum Vorjahr unveränderte Schlussdividende in Höhe von 34 Pence (ca. 0,39 Euro) ausschütten. Die Dividende für 2015 liegt damit bei insgesamt 52 Pence (ca. 0,59 Euro).

Damit bleibt die Ausschüttung im Vergleich zu 2015 unverändert. Die Zwischendividende wurde bereits bezahlt. Der Konzern avisiert den Aktionären für 2017 aber eine Kürzung der Dividende, um dem schwierigen Umfeld Rechnung zu tragen.

Pearson rechnet damit, den ursprünglichen Ausblick für den operativen Gewinn im Jahr 2016 aufgrund der Kosteneinsparungen zu übertreffen, aber die Zahlen für 2017 werden niedriger ausfallen, als zuvor avisiert. So soll der operative Gewinn zwischen 570 und 630 Mio. Pfund liegen. Analysten hatten 704 Mio. Pfund erwartet. An der Börse gibt die Aktie deutlich nach.

Pearson hält einen 47-prozentigen Anteil an der weltgrößten Buchverlagsgruppe Penguin Random House in einem Gemeinschaftsunternehmen mit Bertelsmann. Die Briten überlegen nun, den Anteil an Bertelsmann zu verkaufen.

Pearson ist ein britischer Medienkonzern. Das 1969 gegründete Unternehmen befindet sich mitten in einer Umstrukturierung. So wurde vor rund 2 Jahren die Financial Times und ein Anteil am Magazin Economist verkauft um sich mehr als Erziehungs- und Lehrmaterialanbieter zu fokussieren.

Redaktion MyDividends.de