Aktuelle Dividenden Meldungen

28.05.2015

Der Computerkonzern Hewlett-Packard (ISIN: US4282361033, NYSE: HPQ) kündigt die Zahlung einer Quartalsdividende in Höhe von 17,6 US-Cents an.

Der Computerkonzern Hewlett-Packard (ISIN: US4282361033, NYSE: HPQ) kündigt die Zahlung einer Quartalsdividende in Höhe von 17,6 US-Cents an. Aktionäre erhalten die Dividende für das dritte Quartal 2015 am 1. Juli 2015 (Record day: 10. Juni 2015). Im März 2015 wurde eine Dividendenanhebung um zehn Prozent gegenüber dem Vorquartal vorgenommen. Damit steigerte HP die Dividende das fünfte Jahr in Folge.

Auf das Gesamtjahr hochgerechnet werden 0,704 US-Dollar ausgeschüttet. Dies entspricht beim aktuellen Aktienkurs von 33,78 US-Dollar einer Dividendenrendite von 1,89 Prozent.

Die Produkte des Konzerns mit Firmensitz in Palo Alto, Kalifornien, umspannen Computer, Drucker, Software, Services und IT-Infrastruktur. In diesem Jahr ist die Abspaltung des PC- und Druckergeschäfts vom übrigen Hardware- und Servicegeschäft geplant. Seit Jahresanfang 2015 hat die Aktie an der Wall Street 15,8 Prozent an Wert verloren, während der Dow Jones-Index mit 1,9 Prozent im Plus liegt.

Redaktion MyDividends.de

28.05.2015

Die Hornbach Holding AG (ISIN: DE0006083439) wird für das zurückliegende Geschäftsjahr 2014/2015 eine im Vergleich zum Vorjahr unveränderte Dividendenausschüttung vorschlagen.

Die Hornbach Holding AG (ISIN: DE0006083439) wird für das zurückliegende Geschäftsjahr 2014/2015 eine im Vergleich zum Vorjahr unveränderte Dividendenausschüttung vorschlagen. Dies entspricht einer Dividende von 0,77 Euro bzw. 0,80 Euro je Stamm- bzw. Vorzugsaktie der Hornbach Holding AG. Beim derzeitigen Kursniveau von 79,70 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite der Vorzugsaktie damit bei 1,00 Prozent.

Bei der ebenfalls börsennotierten Tochtergesellschaft Hornbach-Baumarkt-AG wird eine im Vergleich zum Vorjahr unveränderte Dividende von 0,60 Euro vorgeschlagen. Auf Ebene der Hornbach Holding AG fallen im Rahmen der ordentlichen Hauptversammlung 2015 (voraussichtlich am 9. Juli 2015) sowie der gesonderten Versammlung der Vorzugsaktionäre 2015 (voraussichtlich am 10. Juli 2015) die Würfel für den vorgeschlagenen Formwechsel in die Rechtsform der Kommanditgesellschaft auf Aktien, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte.

Der Vorstand der Hornbach Holding AG hatte kürzlich die Umwandlung der Rechtsform in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) vorgeschlagen. Die nicht stimmberechtigten, börsennotierten Vorzugsaktien sollen in stimmberechtigte Aktien umgewandelt werden. Die Vorzugsaktionäre sollen zum Ausgleich 0,38 Euro in bar je Anteilsschein bekommen. Ab dem Geschäftsjahr 2015/2016 beabsichtigt Hornbach, unter Beachtung der Leistungsfähigkeit des Unternehmens und des Prinzips der Dividendenkontinuität grundsätzlich eine Dividende von 30 Prozent des Konzernjahresüberschusses nach Anteilen anderer Gesellschafter auszuschütten.

Der Nettoumsatz des Hornbach Holding AG Konzerns kletterte im Geschäftsjahr 2014/2015 um 6 Prozent auf 3,57 Milliarden Euro (Vorjahr 3,37 Milliarden Euro). Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg um 3,0 Prozent auf 165,1 Millionen Euro (Vorjahr 160,4 Millionen Euro).

Redaktion MyDividends.de

28.05.2015

Die 2G Energy AG (ISIN: DE000A0HL8N9) wird wie im Vorjahr eine Dividende von 0,37 Euro ausschütten.

Die 2G Energy AG (ISIN: DE000A0HL8N9) wird wie im Vorjahr eine Dividende von 0,37 Euro ausschütten. Beim derzeitigen Kursniveau von 23,08 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite damit bei 1,60 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 8. Juli 2015 statt. 2012 wurde erstmals eine Dividende bezahlt (0,37 Euro für das Geschäftsjahr 2011).

Im ersten Quartal 2015 hat 2G einen Umsatz in Höhe von 28,9 Mio. Euro (Vorjahr 20,0 Mio. Euro), der auch aus dem Auftragsüberhang für KWK-Anlagen von 42,3 Mio. Euro aus dem Vorjahr resultiert, erzielt. Einhergehend mit dieser Umsatzentwicklung minderte sich der Bestand an unfertigen Arbeiten per Stichtag um 1,5 Mio. Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Die Gesamtleistung beträgt 27,4 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei minus 0,4 Mio. Euro (Vorjahr: minus 0,9 Mio. Euro). Das Ergebnis ist in erster Linie auf die Materialbeschaffung und Vorleistungen für die neu akquirierten Aufträge in 2015 zurückzuführen. Für das Geschäftsjahr 2015 erwartet der Vorstand, einen Umsatz zwischen 140 Mio. Euro und 160 Mio. Euro (2014: 186,6 Mio. Euro) und eine EBIT-Marge zwischen 5 Prozent und 7 Prozent (2014: 6,1 Prozent) zu erzielen.

2G Energy ist ein Hersteller von Blockheizkraftwerken. Das Produktportfolio von 2G umfasst Anlagen mit einer elektrischen Leistung zwischen 20 kW und 4.000 kW für den Betrieb mit Erdgas, Biogas oder Biomethan. Die Unternehmensgründer Christian Grotholt und Ludger Gausling halten 29,9 bzw. 26,2 Prozent der Anteile. Firmengründung war am 10. November 2005.

Redaktion MyDividends.de

28.05.2015

Die Aktionäre der Salzgitter AG (ISIN: DE0006202005) treffen sich zur heutigen Hauptversammlung in Braunschweig. Für das Jahr 2014 werden wie im Vorjahr 0,20 Euro ausgeschüttet.

Die Aktionäre der Salzgitter AG (ISIN: DE0006202005) treffen sich zur heutigen Hauptversammlung in Braunschweig. Für das Jahr 2014 werden wie im Vorjahr 0,20 Euro ausgeschüttet. Beim derzeitigen Kursniveau von 34,95 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 0,57 Prozent.

Der Salzgitter-Konzern erzielte im ersten Vierteljahr des Geschäftsjahres 2015 den höchsten Vorsteuergewinn seit dem zweiten Quartal 2011, wie das im MDax notierte Unternehmen am 13. Mai mitteilte. Der Außenumsatz blieb im Berichtszeitraum gegenüber der Vergleichsperiode nahezu unverändert (2.287,9 Mio. Euro; 1. Quartal 2014: 2.300,9 Mio. Euro). Es wurden 51,8 Mio. Euro Gewinn vor Steuern erzielt (Vorjahr: –8,7 Mio. Euro). Der erzielte Vorsteuergewinn enthält 3,1 Mio. Euro Ergebnisbeitrag des Aurubis-Engagements (1. Quartal 2014: 8,2 Mio. Euro). Aus 32,7 Mio. Euro Nachsteuergewinn (1. Quartal 2014: –13,3 Mio. Euro) errechnen sich 0,58 Euro Ergebnis je Aktie (1. Quartal 2014: –0,26 Euro).

Deutschlands zweitgrößter Stahlhersteller geht für 2015 von einem stabilen Umsatz, einem Vorsteuergewinn im niedrigen bis mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich sowie einer über dem Vorjahreswert auskommenden Rendite auf das eingesetzte Kapital (ROCE) aus.

Redaktion MyDividends.de

28.05.2015

Das Marktforschungsunternehmen GFK SE (ISIN: DE0005875306) lädt seine Aktionäre zur Hauptversammlung am Donnerstag in die Stadthalle nach Fürth.

Das Marktforschungsunternehmen GFK SE (ISIN: DE0005875306) lädt seine Aktionäre zur Hauptversammlung am Donnerstag in die Stadthalle nach Fürth. GFK will wie im Vorjahr eine Dividende in Höhe von 0,65 Euro je Stückaktie auszahlen. Auf dieser Basis und unter Zugrundelegung des aktuellen Börsenkurses von 34,73 Euro liegt die derzeitige Dividendenrendite bei 1,87 Prozent.

Der Umsatz der Gruppe betrug in den ersten drei Monaten 362,5 Millionen Euro, wie GFK am 13. Mai mitteilte. Das sind 8,2 Prozent mehr als im ersten Quartal des Vorjahres. Zusätzlich zum organischen Wachstum von 1,3 Prozent wirkten Währungseffekte mit 6,8 Prozent positiv auf die Gesamtentwicklung. Das angepasste operative Ergebnis betrug im ersten Quartal 27,3 Millionen Euro, das sind 15,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Marge stieg auf 7,5 Prozent (Vorjahreszeitraum: 7,0 Prozent). GfK erwartet für 2015 ein moderates organisches Wachstum und eine Marge zwischen 12,4 und 12,8 Prozent.

GfK ist die Nummer 4 der Marktforschungsunternehmen weltweit und ist in mehr als 100 Ländern mit knapp 13.000 Mitarbeitern aktiv.

Redaktion MyDividends.de

28.05.2015

Der amerikanische Bau- und Landmaschinenhersteller Deere & Company (ISIN: US2441991054, NYSE: DE) wird eine Quartalsdividende von 0,60 US-Dollar an die Aktionäre auszahlen.

Der amerikanische Bau- und Landmaschinenhersteller Deere & Company (ISIN: US2441991054, NYSE: DE) wird eine Quartalsdividende von 0,60 US-Dollar an die Aktionäre auszahlen. Im Mai 2014 wurde die Ausschüttung um 18 Prozent auf den aktuellen Betrag erhöht. Seit Frühjahr 2004 war dies die 12. Anhebung der Dividende. Die nächste Auszahlung erfolgt am 2. August 2015 (Record day: 30. Juni 2015).

Der Weltmarktführer im Bereich Landtechnik zahlt auf das Jahr hochgerechnet 2,40 US-Dollar an seine Aktionäre aus. Die Dividendenrendite beträgt beim derzeitigen Aktienkurs von 94,70 US-Dollar (Stand: 27. Mai 2015) 2,53 Prozent. Seit Jahresanfang liegt die Aktie an der Wall Street mit 7 Prozent im Plus. Im zweiten Quartal des aktuellen Firmenjahres reduzierte sich der Gewinn von Deere um fast ein Drittel auf 690,5 Mio. US-Dollar im Vergleich zum Vorjahr. Die Umsatzerlöse sanken um 18 Prozent auf 8,171 Mrd. US-Dollar.

Im Jahre 1837 entwickelte John Deere den ersten wirtschaftlich erfolgreichen, selbstreinigenden Stahlpflug und legte damit den Grundstein für sein Unternehmen Deere & Company. Zu den Produkten von Deere & Company (auch John Deere genannt) zählen heute forstwirtschaftliche Maschinen, Baumaschinen und Geräte zur Rasen- und Grundstückspflege.

Redaktion MyDividends.de