Aktuelle Dividenden Meldungen

18.01.2017

Die niederländische ASML Holding (ISIN: NL0010273215) will die Dividende um 14 Prozent auf 1,20 Euro anheben, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Die niederländische ASML Holding (ISIN: NL0010273215) will die Dividende um 14 Prozent auf 1,20 Euro anheben, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Beim derzeitigen Aktienkurs von 112,96 Euro entspricht dies einer Dividendenrendite von 1,06 Prozent. Es ist die siebte jährliche Dividendenanhebung in Folge. Die Hauptversammlung findet am 26. April 2017 statt. Im Vorjahr wurde die Ausschüttung um 50 Prozent auf 1,05 Euro gesteigert.

Der Gewinn von ASML ist 2016 um 6 Prozent auf 1,47 Milliarden Euro gestiegen, wie das im EuroStoxx 50-Index notierte Unternehmen in Amsterdam bekannt gab. Der Umsatz stieg um 8,1 Prozent auf ein Rekordniveau von 6,8 Milliarden Euro. Der Konzern erwartet für das laufende erste Quartal einen Umsatz von 1,8 Mrd. Euro bei einer Marge von rund 47 Prozent. Die Zahlen liegen über den Erwartungen der Analysten.

ASML ist mit einem Marktanteil von 65 Prozent ein Hersteller von Lithographiesystemen für die Halbleiterindustrie. Mehr als drei Viertel aller Chipkonzerne zählen zu den Kunden von ASML.

Redaktion MyDividends.de

18.01.2017

Der amerikanische Energiekonzern FirstEnergy (ISIN: US3379321074, NYSE: FE) zahlt wiederholt eine Quartalsdividende in Höhe von 0,36 US-Dollar je Aktie.

Der amerikanische Energiekonzern FirstEnergy (ISIN: US3379321074, NYSE: FE) zahlt wiederholt eine Quartalsdividende in Höhe von 0,36 US-Dollar je Aktie. Insgesamt werden auf das Jahr gerechnet 1,44 US-Dollar ausgeschüttet.

Beim derzeitigen Aktienkurs von 31,05 US-Dollar (Stand: 17. Januar 2017) ergibt sich eine aktuelle Dividendenrendite von 4,64 Prozent. Ausgezahlt wird die nächste Quartalsdividende am 1. März 2017 (Record date: 7. Februar 2017).

FirstEnergy hat seinen Firmensitz in Akron, im US-Bundesstaat Ohio. Das Unternehmen verfügt über eine Kapazität von 17.000 Megawatt. Insgesamt werden mit 15.500 Mitarbeitern in sechs Bundesstaaten rund 6 Millionen Kunden betreut.

Seit Jahresbeginn liegt die Aktie an der Wall Street mit 0,65 Prozent im Plus. Die Marktkapitalisierung beträgt 13,20 Mrd. US-Dollar.

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de

18.01.2017

Der kanadische Energiekonzern ARC Resources Ltd. (ISIN: CA00208D4084, TSE: ARX) zahlt eine monatliche Dividende in Höhe von fünf kanadischen Cents je Anteilsschein aus.

Der kanadische Energiekonzern ARC Resources Ltd. (ISIN: CA00208D4084, TSE: ARX) zahlt eine monatliche Dividende in Höhe von fünf kanadischen Cents je Anteilsschein aus. Damit bleibt die Dividende gegenüber dem Vormonat unverändert. Auf das Jahr hochgerechnet werden aktuell 0,60 CAD ausgeschüttet.

Die Dividendenrendite des Konzerns beträgt beim aktuellen Börsenkurs von 21,53 CAD (Stand: 17. Januar 2017) 2,79 Prozent. Die Auszahlung erfolgt am 15. Februar 2017 (Record date: 31. Januar 2017, Ex-Dividend date: 27. Januar 2017).

ARC Resources hat seinen Firmensitz in Calgary in Kanada und ist in der Öl- und Gasproduktion tätig. Im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2016 erzielte das Unternehmen einen Nettoverlust in Höhe von 58,1 Mio. CAD (Vorjahr: -51,0 Mio. CAD). Im Geschäftsjahr 2015 lag der Umsatz bei 1,09 Mrd. CAD bei einem Verlust von 342,7 Mio. CAD.

Seit Anfang des Jahres liegt die Aktie an der Börse in Toronto mit 6,88 Prozent im Minus. Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 7,56 Mrd. CAD (Stand: 17. Januar 2017).

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de

18.01.2017

Der US-Immobilienkonzern National Retail Properties (ISIN: US6374171063, NYSE: NNN) schüttet eine Quartalsdividende in Höhe von 45,50 US-Cents aus.

Der US-Immobilienkonzern National Retail Properties (ISIN: US6374171063, NYSE: NNN) schüttet eine Quartalsdividende in Höhe von 45,50 US-Cents aus. Damit werden auf das Jahr hochgerechnet 1,82 US-Dollar ausbezahlt. Die Aktionäre erhalten die Zahlung am 15. Februar 2017 (Record date: 31. Januar 2017). Im Juli 2016 erfolgte eine Anhebung um 4,6 Prozent gegenüber dem Vorquartal auf den aktuellen Betrag. Dies war die 27. jährliche Erhöhung in Folge.

Die Dividendenrendite beträgt beim aktuellen Börsenkurs von 45,95 US-Dollar (Stand: 17. Januar 2017) 3,96 Prozent. National Retail Properties ist eine an der Wall Street notierte REIT-Gesellschaft (Real Estate Investment Trust) und eine von insgesamt 96 börsennotierten US-Gesellschaften, die ihre Dividende ununterbrochen seit mindestens 27 Jahren in Folge erhöht haben.

Zum 30. September 2016 betrug das Portfolio 2.485 Immobilienobjekte in 48 Bundesstaaten. Seit Jahresanfang liegt die Aktie an der Wall Street mit 4,4 Prozent im Plus und weist aktuell eine Marktkapitalisierung in Höhe von 6,73 Mrd. US-Dollar auf (Stand: 17. Januar 2017).

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de

18.01.2017

Der amerikanische Immobilienkonzern EPR Properties (ISIN: US26884U1097, NYSE: EPR) erhöht die monatliche Dividende von 0,32 US-Dollar auf 0,34 US-Dollar je Aktie.

Der amerikanische Immobilienkonzern EPR Properties (ISIN: US26884U1097, NYSE: EPR) erhöht die monatliche Dividende von 0,32 US-Dollar auf 0,34 US-Dollar je Aktie. Dies ist eine Steigerung um 6,3 Prozent. Auf das Jahr hochgerechnet werden somit 4,08 US-Dollar an die Aktionäre ausgeschüttet. Beim derzeitigen Aktienkurs von 74,72 US-Dollar (Stand: 17. Januar 2017) entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 5,46 Prozent. Die nächste Auszahlung erfolgt am 15. Februar 2017 (Record date: 31. Januar 2017). Die erste Dividendenzahlung überhaupt erfolgte im Januar 1998 (0,18 US-Dollar).

Die Aktie von EPR Properties ist als REIT (Real Estate Investment Trust) an der Börse in New York gelistet. Das Unternehmen hat sich auf Spezial-Immobilien wie Filmtheater, Skiresorts, Golfplätze. Wasserparks oder auch Schulen spezialisiert. Der Konzern besitzt oder verwaltet Anteile an 230 Immobilien.

Seit Jahresbeginn liegt die Aktie an der Wall Street mit 3,93 Prozent im Plus. Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 4,70 Mrd. US-Dollar. Im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2016 kletterte der Umsatz des Konzerns auf 118,0 Mio. US-Dollar. Im Vorjahresvergleich (101,3 Mio. US-Dollar) ist dies eine Erhöhung um 17 Prozent.

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de

18.01.2017

Der Industriekonzern Cabot Corporation (ISIN: US1270551013, NYSE: CBT) zahlt weiterhin eine Quartalsdividende in Höhe von 30 US-Cents je Anteilsschein.

Der Industriekonzern Cabot Corporation (ISIN: US1270551013, NYSE: CBT) zahlt weiterhin eine Quartalsdividende in Höhe von 30 US-Cents je Anteilsschein. Auf das gesamte Jahr gerechnet werden 1,20 US-Dollar an die Aktionäre ausgeschüttet. Beim aktuellen Börsenkurs von 53,47 US-Dollar (Stand: 17. Januar 2017) liegt die derzeitige Dividendenrendite bei 2,24 Prozent.

Die Auszahlung erfolgt am 10. März 2017 (Record date: 24. Februar 2017).

Cabot wurde 1882 in den USA gegründet und stellt Hochleistungswerkstoffe her. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Boston ist u. a. in der Herstellung technischer Ruße für die Reifen- und Gummiindustrie, Siliziumdioxid, Farbpigmente für Tintenstrahldrucker, Grundstoffe für Kondensatoren, Aerogels und Spezialflüssigkeiten für Tiefenbohrungen tätig.

Cabot beschäftigt in 20 verschiedenen Ländern in 39 Produktionsanlagen rund 4.700 Mitarbeiter und erwirtschaftete im vierten Quartal des Fiskaljahres 2016 einen Umsatz von 619 Mio. US-Dollar (Vorjahr 671 Mio. US-Dollar).

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de