News Aktienrückkäufe

Die Osram Licht AG veröffentlicht eine weitere Zwischenmeldung zum Aktienrückkauf. Im Zeitraum vom 19. Dezember 2016 bis einschließlich 25.

Die Osram Licht AG veröffentlicht eine weitere Zwischenmeldung zum Aktienrückkauf. Im Zeitraum vom 19. Dezember 2016 bis einschließlich 25. Dezember 2016 wurden insgesamt 42.958 Stück Aktien erworben. Die Gesamtzahl der bislang im Rahmen dieses Aktienrückkaufs im Zeitraum vom 11. Januar 2016 bis einschließlich 25. Dezember 2016 erworbenen Aktien beläuft sich auf Stück 7.115.631 Aktien.

Der MDAX-Konzern hatte am 02. November 2015 entschieden, Aktien der Gesellschaft zurückzukaufen. Der Aktienrückkauf wurde nach Zustimmung des Aufsichtsrats mit Ad-hoc Mitteilung vom 10. November 2015 angekündigt. Der Rückkauf begann am 11. Januar 2016. Im Zeitraum bis einschließlich 10. Juli 2017 sollen bis zu 10.270.030 eigene Aktien der Gesellschaft im Wert von bis zu 500 Mio. Euro zurückgekauft werden.

Redaktion MyDividends.de

27.12.2016
Unternehmen:
Osram
ISIN:
DE000LED4000
Ausschüttung Gesamtjahr:
0,90 EUR
Dividenden-Rendite:
1,81%

Der Logistikdienstleister Logwin AG hat eine Fortsetzung des laufenden Aktienrückkaufprogramms beschlossen. Der Beschluss erfolgte auf Basis der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 8.

Der Logistikdienstleister Logwin AG hat eine Fortsetzung des laufenden Aktienrückkaufprogramms beschlossen. Der Beschluss erfolgte auf Basis der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 8. April 2015, bis zu 14.625.000 eigene Aktien der Gesellschaft zu allen rechtlich zulässigen Zwecken für die Gesellschaft zu erwerben.

Es sollen bis zu 5.000.000 Stückaktien der Logwin AG (ca. 3,5 Prozent des Grundkapitals) zurückgekauft werden. Der Erwerb soll über die Börse erfolgen. Die zurückgekauften Aktien sollen allein dem Zweck der Einziehung und Kapitalherabsetzung dienen.

Die Logwin AG mit Sitz in Grevenmacher, Luxemburg, ist in der Realisierung von Logistik- und Transportlösungen aktiv. Der Konzern erzielte 2015 einen Umsatz von 1,1 Mrd. Euro und beschäftigt derzeit rund 4.200 Mitarbeiter. Logwin verfügt über rund 180 Standorte auf sechs Kontinenten. Mehrheitsaktionärin ist die Delton AG aus Bad Homburg (Deutschland). Alleinaktionär der Delton AG ist Stefan Quandt.

Redaktion MyDividends.de

23.12.2016
Unternehmen:
Logwin AG
ISIN:
LU0106198319
Ausschüttung Gesamtjahr:
keine
Dividenden-Rendite:
0,00%

Das Kreuzfahrtunternehmen Carnival Corp. hat im Rahmen seines laufenden Aktienrückkaufprogramms eigene Aktien im Volumen von 48.756 Stück erworben, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Das Kreuzfahrtunternehmen Carnival Corp. hat im Rahmen seines laufenden Aktienrückkaufprogramms eigene Aktien im Volumen von 48.756 Stück erworben, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Der Rückkauf fand am 20. Dezember 2016 zu einem Durchschnittspreis von 4031,2513 Pence (ca. 47,99 Euro) statt. Die Aktien sollen im Eigenbestand verwahrt werden. Aktuell hält der Konzern 911.715 eigene Aktien im Bestand.

Carnival ist rechtlich in Panama angesiedelt. Die Hauptverwaltung befindet sich in Miami, im US-Bundesstaat Florida. Zu den Marken der größten Kreuzfahrtlinie weltweit zählen zum Beispiel Carnival Cruise Lines, Cunard Line, P&O Cruises und AIDA Cruises.

Im Fiskaljahr 2016 erzielte das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 16,39 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 15,71 Mrd. US-Dollar) bei einem Ertrag von 2,78 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 1,76 Mrd. US-Dollar). Insgesamt besteht die Flotte derzeit aus 101 Kreuzfahrtschiffen. Zum Unternehmen zählt auch Holland America Princess Alaska Tours, ein Veranstalter von Reisen nach Alaska und in das kanadische Yukon-Gebiet. Insgesamt werden jährlich fast elf Mio. Gäste betreut.

Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresanfang mit 2,96 Prozent im Minus und weist eine Marktkapitalisierung von 39,12 Mrd. US-Dollar auf (Stand: 20. Dezember 2016).

Redaktion MyDividends.de

21.12.2016
Unternehmen:
Carnival
ISIN:
PA1436583006
Ausschüttung Gesamtjahr:
1,40 USD
Dividenden-Rendite:
2,65%

Der dänische Schmuckhersteller Pandora kündigte am 9. Februar 2016 ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von umgerechnet bis zu 4 Mrd. Kronen (ca. 538 Mio. Euro) an. Das Programm soll bis 31.

Der dänische Schmuckhersteller Pandora kündigte am 9. Februar 2016 ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von umgerechnet bis zu 4 Mrd. Kronen (ca. 538 Mio. Euro) an. Das Programm soll bis 31. Dezember 2016 abgeschlossen werden mit dem Ziel, die Zahl der ausstehenden Aktien zu reduzieren und die Verpflichtungen aufgrund von Mitarbeiter-Beteiligungsprogrammen zu erfüllen.

Pandora veröffentlichte nun einen aktuellen Zwischenstand zum Aktienrückkauf. Vom 12. Dezember 2016 bis zum 16. Dezember 2016 kaufte Pandora 58.861 Aktien für knapp 49,6 Mio. DKK (ca. 6,67 Mio. Euro) zurück, wie der Konzern mitteilte. Aktuell hat Pandora damit 5,13 Mio. Aktien oder rund 4,4 Prozent des Grundkapitals im Eigenbestand.

Pandora wurde 1982 in Kopenhagen gegründet und ging 2010 an die Börse. Pandora verkauft an über 9.000 Verkaufsstellen Armbänder, Uhren und Charms, die in Thailand gefertigt werden.

Redaktion MyDividends.de

20.12.2016
Unternehmen:
Pandora
ISIN:
DK0060252690
Ausschüttung Gesamtjahr:
13,00 DKK
Dividenden-Rendite:
1,46%

Die HolidayCheck Group AG veröffentlicht eine Zwischenmeldung zum Aktienrückkauf. Im Zeitraum vom 12. Dezember 2016 bis einschließlich 16.

Die HolidayCheck Group AG veröffentlicht eine Zwischenmeldung zum Aktienrückkauf. Im Zeitraum vom 12. Dezember 2016 bis einschließlich 16. Dezember 2016 wurden insgesamt Stück 14.564 Aktien der HolidayCheck Group AG erworben. Die Gesamtzahl der bislang im Rahmen des laufenden Aktienrückkaufs erworbenen Aktien beläuft sich somit auf Stück 27.191 Aktien.

Die HolidayCheck Group AG will im Zeitraum vom 18. November 2016 bis zum 15. Juni 2020 insgesamt bis zu 1.500.000 eigene Aktien der Gesellschaft erwerben, wie Anfang November mitgeteilt wurde. Der Rückkauf ist auf eine solche Anzahl von Aktien begrenzt, die einem Gesamtkaufpreis von 7.500.000 Euro entspricht.

Der Aktienerwerb erfolgt über die Börse. Die zurückgekauften Aktien sollen Vorstand und Mitarbeitern der Gesellschaft und Mitarbeitern der mit der Gesellschaft verbundenen Unternehmen im Rahmen eines Mitarbeiterbeteiligungsprogramms zum Bezug angeboten werden.

Die HolidayCheck Group AG aus München ist ein europäisches Digitalunternehmen für Urlauber. Die rund 400 Mitarbeiter zählende Gesellschaft vereint unter ihrem Dach die HolidayCheck AG (Betreiberin der gleichnamigen Hotelbewertungs- und Reisebuchungsportale und des Mietwagenportals MietwagenCheck) sowie die WebAssets B.V. (Betreiberin der Zoover-Hotelbewertungsportale und der MeteoVista-/WeerOnline-Wetterportale).

Im Sommer 2016 erfolgte eine Änderung des Firmennamens von Tomorrow Focus AG in HolidayCheck Group AG.

Redaktion MyDividends.de

20.12.2016
Unternehmen:
HolidayCheck Group AG
ISIN:
DE0005495329
Ausschüttung Gesamtjahr:
keine
Dividenden-Rendite:
0,00%

Der Sportartikelhersteller adidas gibt eine Zwischenmeldung zum Aktienrückkauf. Die adidas AG hat im Zeitraum vom 12. Dezember 2016 bis einschließlich 16.

Der Sportartikelhersteller adidas gibt eine Zwischenmeldung zum Aktienrückkauf. Die adidas AG hat im Zeitraum vom 12. Dezember 2016 bis einschließlich 16. Dezember 2016 insgesamt 113.070 Stückaktien der adidas AG im Rahmen des Aktienrückkaufs erworben.

Die Gesamtzahl der bislang im Rahmen des am 1. Oktober 2014 beschlossenen und am 7. November 2014 begonnenen Aktienrückkaufprogramms durch die adidas AG erworbenen Aktien (einschließlich der im Rahmen der dritten Tranche erworbenen Aktien) beläuft sich somit auf 10.482.948 Stückaktien.

Das am 1. Oktober 2014 angekündigte Aktienrückkaufprogramm, das in einer ersten Tranche in der Zeit vom 7. November 2014 bis einschließlich 12. Dezember 2014 und in einer zweiten Tranche in der Zeit vom 6. März 2015 bis einschließlich 15. Juni 2015 durchgeführt wurde, wurde ab dem 8. November 2016 fortgesetzt. Im Zeitraum bis längstens zum 31. Januar 2017 will der DAX-Konzern im Rahmen einer dritten Tranche eigene Aktien der Gesellschaft im Volumen von bis zu 300 Mio. Euro, jedoch höchstens 3.000.000 Aktien, über die Börse zurückkaufen.

Redaktion MyDividends.de

19.12.2016
Unternehmen:
Adidas
ISIN:
DE000A1EWWW0
Ausschüttung Gesamtjahr:
1,60 EUR
Dividenden-Rendite:
1,11%

Die Deutsche Post AG gibt einen Zwischenstand zum Aktienrückkauf. Im Zeitraum vom 12. Dezember 2016 bis einschließlich 16.

Die Deutsche Post AG gibt einen Zwischenstand zum Aktienrückkauf. Im Zeitraum vom 12. Dezember 2016 bis einschließlich 16. Dezember 2016 wurden insgesamt 576.057 Aktien im Rahmen der dritten Tranche des laufenden Aktienrückkaufprogrammes der Deutsche Post AG erworben. Das Gesamtvolumen der bislang im Rahmen der dritten Tranche des Aktienrückkaufprogrammes im Zeitraum vom 29. August 2016 bis einschließlich 16. Dezember 2016 erworbenen Aktien beläuft sich auf 15.571.653 Stück.

Der Konzern hatte am 1. März 2016 beschlossen, ein Aktienrückkaufprogramm in einer Größenordnung von bis zu 60 Mio. Aktien zu einem Gesamtkaufpreis von bis zu 1 Mrd. Euro durchzuführen. Der Rückkauf startete am 1. April 2016 und hat eine Maximallaufzeit von einem Jahr. In einer ersten Tranche zwischen dem 1. April und 3. Mai hatte das Unternehmen bereits Aktien im Volumen von rund 100 Mio. Euro oder 0,34 Prozent des Grundkapitals der Gesellschaft zurückgekauft. Vom 30. Mai 2016 bis zum 26. August 2016 ist eine zweite Tranche mit einem Gesamtvolumen 250 Mio. Euro durchgeführt worden. Dies entsprach rund 0,77 Prozent des Grundkapitals der Gesellschaft.

Die zurückgekauften Aktien werden entweder eingezogen, für die Bedienung von langfristigen Vergütungsprogrammen für Führungskräfte eingesetzt oder für die Erfüllung möglicher Verpflichtungen aufgrund der Ausübung von Rechten aus der Wandelschuldverschreibung 2012/2019 genutzt.

Redaktion MyDividends.de

19.12.2016
Unternehmen:
Deutsche Post
ISIN:
DE0005552004
Ausschüttung Gesamtjahr:
0,85 EUR
Dividenden-Rendite:
2,73%

Choice Hotels International (ISIN: US1699051066, NYSE: CHH) zahlt seinen Aktionären eine Dividende in Höhe von 21,5 US-Cents aus. Dies ist eine Steigerung um 5 Prozent.

Choice Hotels International (ISIN: US1699051066, NYSE: CHH) zahlt seinen Aktionären eine Dividende in Höhe von 21,5 US-Cents aus. Dies ist eine Steigerung um 5 Prozent. Auf das Jahr hochgerechnet werden künftig 0,86 US-Dollar ausgeschüttet. Beim derzeitigen Aktienkurs von 55,75 US-Dollar (Stand: 16. Dezember 2016) entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 1,54 Prozent.

Die Auszahlung erfolgt am 18. Januar 2017 (Record date: 4. Januar 2017). Gleichzeitig kündigt Choice Hotels International eine Anhebung des laufenden Aktienrückkaufprogrammes um 3 Mio. Aktien an.

Unter dem Namen Choice Hotels werden 6.400 Hotels mit 500.000 Gästezimmern in den USA und weltweit 40 weiteren Staaten betrieben. Seit Jahresanfang liegt die Aktie an der Wall Street mit 10,59 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 3,15 Mrd. US-Dollar (Stand: 16. Dezember 2016).

Redaktion MyDividends.de

19.12.2016
Unternehmen:
Choice Hotels International
ISIN:
US1699051066
Ausschüttung Gesamtjahr:
0,86 USD
Dividenden-Rendite:
1,54%

Die Westag & Getalit AG wird das laufende Aktienrückkaufprogramm auch in 2017 fortsetzen.

Die Westag & Getalit AG wird das laufende Aktienrückkaufprogramm auch in 2017 fortsetzen. Damit knüpft das Unternehmen an den Beschluss vom 03.05.2016 an und setzt den Rückkauf eigener Vorzugsaktien bis zu zehn vom Hundert des derzeitigen Grundkapitals über den 31.12.2016 hinaus bis zum 31.12.2017 fort, wie der Konzern mitteilt.

Auf die erworbenen Aktien dürfen dabei zusammen mit anderen eigenen Aktien, die sich im Besitz der Gesellschaft befinden oder ihr zuzurechnen sind, zu keinem Zeitpunkt mehr als zehn vom Hundert des Grundkapitals entfallen.

Westag & Getalit ist ein Hersteller von Holzwerkstoff- und Kunststofferzeugnissen mit Sitz im ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück. Zum 30.06.2016 beschäftigte das Unternehmen insgesamt 1.304 Mitarbeiter.

Redaktion MyDividends.de

16.12.2016
Unternehmen:
Westag & Getalit
ISIN:
DE0007775231
Ausschüttung Gesamtjahr:
0,80 EUR
Dividenden-Rendite:
3,91%

Der amerikanische Konzern Hyatt Hotels Corporation (ISIN: US4485791028, NYSE: H) gibt ein neues Aktienrückkaufprogramm im Volumen von bis zu 250 Mio. US-Dollar bekannt.

Der amerikanische Konzern Hyatt Hotels Corporation (ISIN: US4485791028, NYSE: H) gibt ein neues Aktienrückkaufprogramm im Volumen von bis zu 250 Mio. US-Dollar bekannt. Hyatt hat seit dem Jahr 2011 eigene Aktien im Volumen von insgesamt 2,2 Mrd. US-Dollar zurückgekauft.

Die Hyatt Hotels Corporation hat ihren Sitz in Chicago. Im Portfolio befinden sich 12 Hotel-Marken mit 679 Objekten in 54 Ländern (Stand: 30. September 2016). Im Jahr 1957 erwarb Jay Pritzker das erste Hyatt Hotel von den Geschäftspartnern Hyatt von Dehn und Jack Dyer Crouch. 1962 ging Hyatt unter dem Namen Hyatt Corporation an die Börse. 1982 nahm die Familie Pritzker Hyatt wieder von der Börse. Im November 2009 erfolgte erneut der Börsengang unter dem Namen Hyatt Hotels Corporation.

Seit Jahresanfang hat die Aktie an der Wall Street 21,29 Prozent an Wert zugelegt und weist aktuell eine Marktkapitalisierung von 7,52 Mrd. US-Dollar auf (Stand: 14. Dezember 2016).

Redaktion MyDividends.de

15.12.2016
Unternehmen:
Hyatt Hotels Corporation
ISIN:
US4485791028
Ausschüttung Gesamtjahr:
keine
Dividenden-Rendite:
0,00%

Seiten