Alamo Group erhöht Dividende

Der Industriekonzern Alamo Group (ISIN: US0113111076, NYSE: ALG) wird den Aktionären eine Quartalsdividende in Höhe von zehn US-Cents ausbezahlen und erhöht damit die Dividendenausschüttung um 11,1 Prozent. Im Vorquartal wurden 9 US-Cents ausgezahlt. Auf das Jahr gerechnet werden 0,40 US-Dollar ausgeschüttet.

Dies entspricht beim derzeitigen Aktienkurs von 78,00 US-Dollar (Stand: 3. Januar 2017) einer aktuellen Dividendenrendite von 0,51 Prozent. Investoren erhalten die nächste Auszahlung am 27. Januar 2017 (Record date: 16. Januar 2017).

Die Alamo Gruppe mit Unternehmenssitz im amerikanischen Bundesstaat Texas wurde 1969 gegründet. Das Unternehmen ist ein Hersteller von Maschinen und Traktoren, insbesondere für den landwirtschaftlichen Sektor, und beschäftigt weltweit über 3.100 Mitarbeiter. Im Jahr 2015 betrug der Umsatz 879,6 Mio. US-Dollar. Der Nettoertrag lag bei 43,2 Mio. US-Dollar. Im dritten Quartal des Fiskaljahres 2016 erzielte der Konzern einen Umsatz von 216,8 Mio. US-Dollar bei einem Nettogewinn von 13,2 Mio. US-Dollar.

Die Aktie hat eine Marktkapitalisierung von aktuell 883,11 Mio. US-Dollar und weist seit Jahresbeginn an der Wall Street ein Kursplus von 2,3 Prozent auf.

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de