Amgen erhöht die Dividende das sechste Jahr in Folge

Der amerikanische Biotechkonzern Amgen (ISIN: US0311621009, NASDAQ: AMGN) wird eine Quartalsdividende in Höhe von 1,15 US-Dollar für das erste Quartal 2017 ausbezahlen. Dies ist eine Anhebung um 15 Prozent gegenüber dem Vorquartal (1,00 US-Dollar). Auf das Gesamtjahr hochgerechnet werden künftig 4,60 US-Dollar ausgeschüttet. Damit liegt die derzeitige Dividendenrendite bei 3,12 Prozent beim aktuellen Börsenkurs von 147,22 US-Dollar (Stand: 20. Dezember 2016).

Aktionäre erhalten die nächste Auszahlung am 8. März 2017 (Record day: 15. Februar 2017). Im September 2011 wurde erstmals eine Dividende ausbezahlt (0,28 US-Dollar). Seitdem kam es zu sechs Anhebungen der Dividende (inklusive der aktuellen).

1980 gründete eine Gruppe junger Wissenschaftler um den Unternehmer George Rathman die Biotech-Firma Applied Molecular GENetics. Heute ist die Amgen, Inc. nach Börsenwert das weltweit größte Biotechnologieunternehmen. Der Hauptsitz befindet sich in Thousand Oaks in Kalifornien.

Die Aktie liegt seit Jahresanfang an der amerikanischen Technologiebörse NASDAQ mit 9,31 Prozent im Minus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 108,33 Mrd. US-Dollar (Stand: 20. Dezember 2016).

Redaktion MyDividends.de