Apogee Enterprises hebt Dividende an

Der amerikanische Industriekonzern Apogee Enterprises (ISIN: US0375981091, NASDAQ: APOG) schüttet eine Quartalsdividende in Höhe von 14 US-Cents an die Aktionäre aus. Damit erhöht das Unternehmen die Dividendenausschüttung um 12 Prozent. Im Vorquartal wurden 12,5 Cents ausgezahlt. Auf das Gesamtjahr hochgerechnet zahlt Apogee künftig 0,56 US-Dollar an seine Investoren. Beim derzeitigen Aktienkurs von 54,39 US-Dollar (Stand: 10. Januar 2017) entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 1,03 Prozent.

Ausbezahlt wird die Dividende am 15. Februar 2017 (Record date: 31. Januar 2017). Die Aktie des Konzerns ist an der Technologiebörse NASDAQ notiert und weist dort seit Jahresbeginn ein Kursplus von 1,31 Prozent auf. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 1,55 Mrd. US-Dollar.

Apogee Enterprises wurde 1949 als Glasunternehmen in Minneapolis, im US-Bundesstaat Minnesota, gegründet. Der Konzern bietet heute Glaslösungen für die Gebäudeindustrie. 1971 erfolgte der Gang an die Börse.

Im dritten Quartal des Fiskaljahres 2017 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 274,1 Mio. US-Dollar, ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie bereits am 14. Dezember 2016 berichtet wurde. Der operative Gewinn betrug 33,3 Mio. US-Dollar nach 27,9 Mio. US-Dollar im Vorjahr.

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de