Basler kürzt die Dividende

Die Basler AG (ISIN: DE0005102008) wird ihren Aktionären eine Dividende in Höhe von 0,58 Euro auszahlen, eine Kürzung um knapp 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr (0,70 Euro). Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 47,79 Euro beträgt die aktuelle Dividendenrendite somit 1,21 Prozent.

Die Dividende entspricht einer Ausschüttungsquote von 30 Prozent vom Gewinn nach Steuern. Die Hauptversammlung findet am 3. Juni 2016 in Hamburg statt. 2011 wurde erstmals eine Dividende (0,30 Euro) bezahlt.

Die Basler AG steigerte den Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2015 um acht Prozent auf 85,4 Mio. Euro, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Das Vorsteuerergebnis fiel um 18 Prozent auf 9,1 Mio. Euro. Die Rendite vor Steuern betrug 11,0 Prozent (Vorjahr: 14 Prozent). Basler stockte im letzten Jahr den Personalbestand auf, um mittel- bis langfristige Wachstumspotentiale zu nutzen. Für 2016 wird ein Umsatz von 90 bis 92 Mio. Euro erwartet. Die Vorsteuerrendite wird auf 9 bis 10 Prozent prognostiziert.

Basler wurde 1988 gegründet und zählt heute weltweit zu den drei größten Herstellern von digitalen Kameras für Industrieanwendungen. Hauptsitz des Unternehmens ist die Stadt Ahrensburg im Einzugsgebiet von Hamburg. Seit 1999 ist die Basler AG an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Redaktion MyDividends.de