Bastei Lübbe reduziert die Dividende

Die Bastei Lübbe AG (ISIN: DE000A1X3YY0) will den Aktionären in diesem Jahr eine Dividende in Höhe von 0,10 Euro je Aktie auszahlen. Auf Basis des aktuellen Börsenkurses von 7,59 Euro entspricht dies einer Dividendenrendite von 1,32 Prozent. Im Vorjahr wurde eine Dividende von 0,30 Euro ausbezahlt. 2014 gab es erstmals eine Dividende (0,28 Euro). Die Hauptversammlung findet am 15. September 2016 in Köln statt.

Der Konzern veröffentlichte am Mittwoch den Geschäftsbericht 2015/2016. Die Umsatzerlöse des Konzerns beliefen sich auf 102,5 Mio. Euro nach 110,2 Mio. Euro im Vorjahr. Das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Konzern-EBITDA) lag bei 14,9 Mio. Euro nach 17,7 Mio. Euro im Vorjahr. Insgesamt erwirtschafte Bastei Lübbe ein Konzernperiodenergebnis von 7,9 Mio. Euro nach 10,2 Mio. Euro im Vorjahr. Davon entfallen auf die Anteilseigner der Bastei Lübbe AG 7,9 Mio. Euro nach 10,6 Mio. Euro im Vorjahr. Entsprechend errechnet sich ein Ergebnis je Aktie von 0,60 Euro gegenüber 0,80 Euro im Geschäftsjahr 2014/2015.

Der Vorstand erwartet für das Geschäftsjahr 2016/2017 unter Berücksichtigung der Neuerwerbe und der Vollkonsolidierung der Beteiligungen einen Anstieg des Konzernumsatzes auf 160 bis 165 Mio. Euro. In den nächsten beiden Geschäftsjahren soll der Umsatz dann auf rd. 200 Mio. Euro ansteigen. Das EBITDA soll sich im Geschäftsjahr 2016/2017 zum einen wegen plangemäß zu erwartender Verluste aus dem Launch der oolipo AG, zum anderen auch wegen weiterhin notwendiger Investments in den digitalen Bereich leicht unterhalb des EBITDA des abgelaufenen Geschäftsjahres (2015: 14,9 Mio. Euro) bewegen.

Redaktion MyDividends.de