Coca-Cola steigert die Dividende das 54. Jahr in Folge

Der Getränkekonzern Coca-Cola (ISIN: US1912161007, NYSE: KO) erhöht seine Dividende um sechs Prozent auf 35 US-Cents je Aktie. Der weltweit größte Softdrinkhersteller mit Sitz in Atlanta zahlt damit auf das Jahr hochgerechnet 1,40 US-Dollar an seine Investoren. Zuvor wurden 1,32 US-Dollar im Jahr ausgeschüttet.

Dies entspricht beim aktuellen Kursniveau von 43,51 US-Dollar (Stand: 18. Februar 2016) einer Dividendenrendite von 3,21 Prozent. Die nächste Auszahlung erfolgt am 1. April 2016 (Record day: 15. März 2016). Dies ist die 54. jährliche Dividendenanhebung in ununterbrochener Folge. Seit dem Jahr 1920 erhalten die Aktionäre eine Dividende.

Coca-Cola besitzt 20 Marken, die jeweils über 1 Mrd. US-Dollar Umsatz generieren. Getränke, wie Fanta, Sprite, Coca-Cola Zero, Powerade, Minute Maid oder Diet Coke werden jeden Tag 1,9 Mrd. mal serviert. Im Jahr 2015 wurden 44,3 Mrd. US-Dollar Umsatz (Vorjahr: 46 Mrd. US-Dollar) bei einem Nettogewinn von 7,4 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 7,1 Mrd. US-Dollar) erzielt. Die Aktie weist seit Jahresanfang an der Wall Street ein Kursplus von 1,35 Prozent auf.

Redaktion MyDividends.de