Deutsche Annington schüttet 0,70 Euro Dividende aus

Der Immobilienkonzern Deutsche Annington (ISIN: DE000A1ML7J1) plant mit einer Dividendenausschüttung von 70 Cent pro Aktie. Beim derzeitigen Börsenkurs von 19,63 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 3,56 Prozent. Die erste ordentliche Hauptversammlung findet am 9. Mai 2014 statt.
 
Das operative Ergebnis, der sogenannte FFO I, konnte im Vergleich zum Vorjahr von 169,9 Mio. Euro um 31,5 Prozent auf 223,5 Mio. Euro gesteigert werden, wie Deutschlands größte private Wohnimmobiliengesellschaft am Freitag mitteilte. Der Nettovermögenswert, der sogenannte Net Asset Value (NAV), erhöhte sich von 3.448,9 Mio. Euro um 38,7 Prozent auf 4.782,2 Mio. Euro. 
 
Der Konzern ging am 11. Juli 2013 an die Börse. Der Emissionspreis des zwischenzeitlich im SDAX notierten Unternehmens lag bei 16,50 Euro. Die jüngere Geschichte der Deutschen Annington beginnt mit der Privatisierung der Eisenbahnerwohnungsgesellschaften durch das Bundeseisenbahnvermögen (BEV), indem sie im Jahr 2001 elf dieser Unternehmen mit insgesamt fast 65.000 Wohnungen übernahm. Zum 31. Dezember 2013 gehörten der Deutschen Annington knapp 175.250 Wohneinheiten. Mit rund 2.935 Mitarbeitern werden für Dritte 30.000 Wohnungen verwaltet.
 
Redaktion MyDividends.de