Energiekonzern Williams reduziert die Dividende kräftig

Das amerikanische Gasunternehmen Williams (ISIN: US9694571004, WMB) wird eine Quartalsdividende in Höhe von 20 US-Cents je Aktie ausschütten. Dies ist eine Kürzung um knapp 69 Prozent im Vergleich zum Vorquartal (0,64 US-Dollar). Williams warnte bereits früher, dass der Konzern die Dividende kürzen müsste, sofern die Fusion mit dem Rivalen Energy Transfer Equity scheitern würde.

Auf das Jahr hochgerechnet werden damit 0,80 US-Dollar ausbezahlt. Beim derzeitigen Aktienkurs von 27,68 US-Dollar entspricht dies einer Dividendenrendite von 2,89 Prozent. Die Auszahlung erfolgt am 26. September 2016 (Record date: 9. September 2016). Williams zahlt seit dem Jahr 1974 eine Dividende an die Aktionäre aus.

Das Unternehmen mit Firmensitz in Tulsa, Oklahoma, ist in der Förderung und dem Transport von Erdgas tätig. Williams Companies wurde 1908 gegründet und beschäftigt 6.700 Mitarbeiter. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 20,46 Mrd. US-Dollar. Seit Jahresanfang liegt die Aktie an der Wall Street mit 7,7 Prozent im Plus (Stand: 19. August 2016).

Redaktion MyDividends.de