Eni senkt nach Milliardenverlust die Dividende

Der italienische Öl- und Gasriese Eni (ISIN: IT0003132476) gibt eine Dividende in Höhe von 0,80 Euro bekannt. Gegenüber dem letzten Jahr (1,12 Euro) ist dies eine Kürzung um 29 Prozent. Beim derzeitigen Aktienkurs von 12,83 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 6,23 Prozent.

Eni zahlt seine Dividende halbjährlich aus. Eine Zwischendividende in Höhe von 0,40 Euro wurde bereits am 23. September 2015 gezahlt. Die Schlussdividende in Höhe von 0,40 Euro wird am 25. Mai 2016 gezahlt. Ex-Dividenden Tag ist der 23. Mai 2016.

Der Umsatz von ENI sank im letzten Jahr um 27 Prozent auf 67,7 Milliarden Euro, wie am Freitag mitgeteilt wurde. Unter dem Strich stand aufgrund von Abschreibungen ein Verlust von 8,8 Milliarden Euro in den Büchern. Im Vorjahreszeitraum wurde ein Ertrag von 1,3 Milliarden Euro verbucht. Eni kürzt aufgrund des gefallenen Ölpreises wie seine Wettbewerber die Investitionen deutlich und veräußern Vermögenswerte.

Mit rund 84.000 Mitarbeitern ist Eni in 83 Ländern aktiv und betreibt die Exploration, die Produktion, den Transport, die Raffination und die Vermarktung von Öl und Gas. Darüber hinaus ist Eni im Bereich Petrochemie und dem Aufbau und Betrieb von Ölfeldern tätig.

Redaktion MyDividends.de