Gerry Weber reduziert die Dividende

Der Modekonzern Gerry Weber (ISIN: DE0003304101) will seinen Aktionären für das Geschäftsjahr 20134/2015 eine Dividende in Höhe von 0,40 Euro ausbezahlen. Die Ausschüttung wird damit im Vergleich zum Vorjahr (0,75 Euro) um rund 47 Prozent gekürzt. Beim derzeitigen Aktienkurs von 12,50 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite somit bei 3,20 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 14. April 2016 statt.

Trotz des Umsatzanstieges von 852,1 Mio. Euro um 8,1 Prozent auf 920,8 Mio. Euro war das Geschäftsjahr 2014/15 kein zufriedenstellendes Jahr für die Gerry Weber Gruppe, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Zwar entwickelte sich die im Februar 2015 erworbene Tochtergesellschaft Hallhuber sehr positiv (115,2 Mio. Euro), jedoch verminderte sich der Umsatz der Gerry Weber Core Marken Gerry Weber, Taifun und Samoon um 5,4 Prozent auf 805,6 Mio. Euro.

Das operative Ergebnis (EBIT) verringerte sich auf 79,3 Mio. Euro, nach 108,9 Mio. Euro im Vorjahr. Die EBIT-Marge sank dementsprechend von 12,8 Prozent auf 8,6 Prozent. Der Vorstand will heute ein Programm zur Neuausrichtung der Gerry Weber Gruppe vorstellen.

Redaktion MyDividends.de