Gieag will 0,24 Euro Dividende ausschütten

Der Immobilienkonzern Gieag Immobilien AG (ISIN: DE0005492276) wird eine Dividende von 0,24 Euro je Aktie auszahlen. Beim derzeitigen Aktienkurs von 4,10 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 5,85 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 21. Juli 2016 in München statt. Im Vorjahr wurden 0,48 Euro ausgeschüttet.

Nach HGB-Rechnungslegung konnte der Umsatz im letzten Jahr auf 65,4 Mio. Euro von 12,2 Mio. Euro gesteigert werden, wie am Montag mitgeteilt wurde. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit erhöhte sich auf 13,2 Mio. Euro von 3,9 Mio. Euro ein Jahr zuvor. Der Jahresüberschuss hat sich mit 10,6 Mio. Euro nach 2,1 Mio. Euro in 2014 mehr als verfünffacht. Das entspricht einem Ergebnis je Aktie von 2,56 Euro nach 0,51 Euro im Vorjahr.

Die Steigerungen resultierten aus signifikanten Fortschritten bei den Projektentwicklungen, wie aus dem Verkauf der Büroimmobilie OASIS II in Stuttgart mit einer Gesamtfläche von rund 17.000 Quadratmetern an einen renommierten französischen Investor, wie es in der Mitteilung weiter heißt. Der Konzern erwartet aufgrund der gut gefüllten Pipeline eine Fortsetzung der profitablen Geschäftsentwicklung in 2016. Dabei sei im laufenden Geschäftsjahr der Verkauf eines Großprojekts nicht geplant. Der Fokus liegt weiterhin auf werthaltigen Gewerbeobjekten und Wohnimmobilien mit Entwicklungspotential.

Gieag ist ein Projektentwickler für gewerblich genutzte Immobilien. Der IPO (Initial Public Offering) der GIEAG Immobilien AG erfolgte am 28. Januar 2010 im Rahmen eines Listings.

Redaktion MyDividends.de