Init kürzt die Dividende

Die init Innovation in Traffic Systems AG (ISIN: DE0005759807) wird die Dividende auf 0,20 Euro je Aktie reduzieren. Gegenüber dem Vorjahr ist dies eine Kürzung um 75 Prozent. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 15,15 Euro beträgt die aktuelle Dividendenrendite 1,32 Prozent. Die nächste Hauptversammlung findet am 21. Juli 2016 in Karlsruhe statt.

Da sich der Unternehmensgewinn in 2015 gegenüber dem Vorjahr verringert hat, sehen Vorstand und Aufsichtsrat die Notwendigkeit, auch die Dividendenzahlung entsprechend anzupassen, wie am Montagabend mitgeteilt wurde. Der Karlsruher Spezialist für Telematik- und elektronische Zahlungssysteme erwirtschaftete nach den jetzt vorliegenden vorläufigen Zahlen im letzten Quartal 2015 einen Umsatz von 32,1 Mio. Euro bei einem operativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 4,7 Mio. Euro, wie bereits Ende Februar berichtet wurde.

Im Jahr 2015 wurde bei den Erlösen einen neuen Rekordwert von 105,3 Mio. Euro (2014: 103 Mio. Euro) erreicht. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei 10,8 Mio. Euro (2014: 18,7 Mio. Euro). Im Vergleich zum Vorjahr sei dabei zu berücksichtigen, dass Wechselkursvolatilitäten wie insbesondere der Kursverfall des kanadischen Dollars, Aufwendungen für die Markterschließung in Asien, teilweise geringere Margen sowie höhere Personalkosten das Ergebnis belasteten. Das Konzernergebnis nach Steuern und Zinsen verringerte sich dementsprechend auf 7,6 Mio. Euro (2014: 12,1 Mio. Euro). Der vollständige Jahresbericht wird am 23. März 2016 vorgestellt.

Redaktion MyDividends.de