KCOM erzielt weniger Gewinn und steigert die Dividende

Die britische KCOM Group (ISIN: GB0007448250) wird für das Geschäftsjahr 2015/16 eine Zwischendividende in Höhe von 2,00 Pence (ca. 2,35 Eurocent) ausschütten, eine Steigerung um 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr (1,97 Pence). Für das vergangene Jahr wurden insgesamt 5,91 Pence (ca. 6,93 Eurocent) ausgeschüttet. Dies entsprach einer Erhöhung um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr (5,37 Pence). Das Unternehmen will für das laufende und das nächste Fiskaljahr mindestens 6 Pence Dividende (ca. 7,04 Eurocent) ausschütten.

KCOM zahlt die Dividende in Form einer Zwischendividende und einer Schlussdividende aus. Beim derzeitigen Aktienkurs von 1,24 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 5,59 Prozent. Die Auszahlung der Zwischendividende erfolgt am 1. Februar 2017 (Record day: 30. Dezember 2016, Ex-Dividenden Tag: 29. Dezember 2016).

Der Konzern aus Hull ist ein IT Service Provider und ein Anbieter von Kommunikationsdienstleistungen. Im ersten Halbjahr zum 30. September 2016 wurde bei einem Umsatz von 165,3 Mio. Pfund (-7,1 Prozent ggü. VJ) ein Vorsteuerertrag von 17,7 Mio. Pfund (Vorjahr: 24,6 Mio. Pfund) erzielt, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte.

Redaktion MyDividends.de