MasterCard steigert die Dividende das siebte Jahr in Folge

Der Kreditkartenkonzern MasterCard (ISIN: US57636Q1040, NYSE: MA) wird die Quartalsdividende um 16 Prozent auf 0,22 US-Dollar je Aktie erhöhen. Im Vorquartal wurden 0,19 US-Dollar ausgezahlt. Die Anteilsinhaber erhalten auf das Jahr hochgerechnet künftig 0,88 US-Dollar Dividende. Beim aktuellen Börsenkurs von 102,80 US-Dollar (Stand: 6. Dezember 2016) liegt die Dividendenrendite bei 0,86 Prozent.

Die Aktionäre erhalten die Auszahlung am 9. Februar 2017 (Record date: 9. Januar 2017). Im November 2016 schüttete MasterCard Incorporated erstmals eine Dividende aus (splitbereinigt 0,9 US-Cents). Seitdem kam es zu 7 Anhebungen. Das Unternehmen kündigte ebenfalls ein neues Aktienrückkaufprogramm im Volumen von bis zu 4 Mrd. US-Dollar an. Vom alten Programm sind noch rund 1,3 Mrd. US-Dollar verfügbar.

Seit Jahresanfang liegt die Aktie von MasterCard an der Wall Street mit 4,77 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 113,83 Mrd. US-Dollar (Stand: 6. Dezember 2016). MasterCard gehört zu den beiden weltweit größten Kreditkartenkonzernen. Das Unternehmen aus Purchase, New York, wurde 1966 gegründet.

Redaktion MyDividends.de