Maximus hält Dividende stabil

Der amerikanische Dienstleister Maximus (ISIN: US5779331041, NYSE: MMS) wird seinen Aktionären eine Quartalsdividende von 4,5 US-Cents ausbezahlen. Im Juli 2013 halbierte der Konzern die Dividende von 9 US-Cents auf den derzeitigen Betrag.

Auf das Jahr hochgerechnet schüttet Maximus somit weiterhin 0,18 US-Dollar aus. Dies entspricht beim derzeitigen Aktienkurs von 56,71 US-Dollar (Stand: 11. Januar 2017) einer aktuellen Dividendenrendite von 0,32 Prozent. Aktionäre erhalten die nächste Auszahlung am 28. Februar 2017 (Record date: 15. Februar 2017).

Maximus wurde 1975 gegründet. Das Unternehmen ist ein Anbieter von Dienstleistungen (Gesundheitsfragen/Personalthemen) für Behörden und lokale Kommunen. Es werden ungefähr 16.000 Mitarbeiter in mehr als 220 Büros in den USA, Kanada, Australien, Großbritannien und Saudi-Arabien beschäftigt. Im dritten Quartal des Fiskaljahres 2016 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 617,09 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 572,3 Mio. US-Dollar).

Die Aktie liegt seit Anfang des Jahres mit 1,63 Prozent im Plus.

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de