OMV kürzt nach Milliardenverlust die Dividende

Der österreichische Öl- und Gaskonzern OMV (ISIN: AT0000743059) will für 2015 eine Dividende in Höhe von 1,00 Euro ausbezahlen. Im Vorjahr erhielten die Aktionäre 1,25 Euro. Damit wird die Ausschüttung um 20 Prozent gekürzt. Auf Basis des derzeitigen Aktienkurses von 25,01 Euro beträgt die aktuelle Dividendenrendite knapp 4 Prozent.

Die nächste Hauptversammlung findet am 18. Mai 2016 in Wien statt. Die Dividende wird am 31. Mai 2016 ausbezahlt. Ex-Dividenden Tag ist der 27. Mai 2016. Der Betriebserfolg (EBIT) lag im letzten Jahr bei einem Minus von 2 Milliarden Euro, wie OMV am Donnerstag mitteilte. Der den Aktionären zurechenbare Periodenüberschuss lag bei einem Minus von 1,1 Milliarden Euro. Das Ergebnis je Aktie drehte nach 0,85 Euro im Vorjahr auf -3,37 Euro.

Der Umsatz ging um 37 Prozent auf 22,5 Mrd. Euro zurück. Mit einer neuen Strategie will sich OMV auf Cash und Kosten konzentrieren.

Redaktion MyDividends.de