R. Stahl reduziert die Dividende

Der auf Explosionsschutz fokussierte R. Stahl Konzern (ISIN: DE000A1PHBB5) wird eine Dividende in Höhe von 0,60 Euro je Aktie auszahlen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Im Vorjahr wurden 0,80 Euro ausgeschüttet. Damit wird die Dividende um 25 Prozent reduziert. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 30,83 Euro beträgt die aktuelle Dividendenrendite 1,95 Prozent.

Die nächste Hauptversammlung findet am 3. Juni 2016 in Neuenstein statt. Der Umsatz stieg 2015 auf Basis der vorläufigen Zahlen im Vergleich zum Vorjahr um 1,4 Prozent auf 312,9 Mio. Euro. Das EBIT reduzierte sich um 78,9 Prozent auf 3,9 Mio. Euro und die EBIT-Marge erreichte 1,2 Prozent (Vorjahr: 5,9 Prozent), wie der Konzern bereits Ende Februar berichtete. Der Geschäftsbericht 2015 wird am 22. April 2016 veröffentlicht.

Hauptabnehmer von R. Stahl finden sich in der Gas- und Ölindustrie sowie in der Chemie und Pharmazie. Die Nahrungsmittelbranche, der Schiffbau und die Biokraftstoff-Industrie setzen ebenfalls explosionsgeschützte Produkte ein. Darüber hinaus sind Produkte von R. Stahl in Kläranlagen, Wasseraufbereitungsanlagen oder Destillerien zu finden.

Redaktion MyDividends.de