Schoeller-Bleckmann reduziert nach Verlust die Dividende

Der Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann (ISIN: AT0000946652) will den Aktionären eine Dividende von 0,50 Euro auszahlen. Gegenüber dem Vorjahr (1,50 Euro) ist dies eine Reduzierung um knapp 67 Prozent. Beim derzeitigen Aktienkurs von 54,37 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite somit bei 0,92 Prozent. Dividendenzahltag ist der 11. Mai 2016. Ex-Dividenden Tag ist der 9. Mai 2016.

Im Geschäftsjahr 2015 ging der Umsatz von Schoeller-Bleckmann (SBO) um 35,8 Prozent auf 313,7 Mio. Euro zurück. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sank um 63,1 Prozent auf 55,1 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge betrug 17,6 Prozent (2014: 30,6 Prozent). Das operative Ergebnis (EBIT) vor Einmaleffekten lag bei 3,7 Mio. Euro nach 106,7 Mio. Euro im Vorjahr. Das EBIT nach Einmaleffekten betrug - 22,1 Mio. Euro (2014: 67,5 Mio. Euro).

Das Ergebnis nach Steuern lag letztlich bei - 19,0 Mio. Euro (2014: 54,0 Mio. Euro). In diesem Ergebnis sind Einmaleffekte von 20,3 Mio. Euro enthalten, wovon 18,3 Mio. Euro nicht cash wirksam seien, wie SBO am Donnerstag mitteilte. Diese ergaben sich vor allem aus Firmenwertabschreibungen und aus der Bewertung von Optionsverbindlichkeiten. Das Ergebnis je Aktie betrug somit - 1,19 Euro nach 3,38 Euro im Vorjahr.

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG ist ein Anbieter von Hochpräzisionsteilen für die Oilfield Service-Industrie. Schwerpunkt sind amagnetische Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie. Darüber hinaus produziert die Gruppe Bohrmotoren und Bohrwerkzeuge und bietet Service im Bereich Reparatur und Wartung.

Redaktion MyDividends.de