S&T AG wird erstmalig eine Dividende ausschütten

Die österreichische S&T AG (ISIN: AT0000A0E9W5) wird erstmalig eine Dividende ausschütten, wie der Konzern am Montag mitteilte. Vorstand und Aufsichtsrat werden dazu der Hauptversammlung eine Dividendenausschüttung von 6 Cent je Aktie vorschlagen. Beim derzeitigen Aktienkurs von 2,85 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 2,11 Prozent. Die Hauptversammlung des Linzer Unternehmens findet am 30. Mai 2014 statt.
 
Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2013 erwartet das Management Umsatzerlöse von ca. 340 Mio. Euro, die zu einem Konzernergebnis von 11 bis 12 Mio. Euro führen werden. Die Veröffentlichung der finalen Geschäftszahlen erfolgt am 25.03.2014. Für das Geschäftsjahr 2014 wird nach den Konsolidierungsjahren 2012 und 2013 wieder von stärkerem Wachstum ausgegangen. Umsatzerlöse von 375 Mio. Euro und ein Konzernergebnis von über 12 Mio. Euro sind fest anvisiert, so der Vorstand.
 
Die S&T AG, vormals Quanmax AG, notiert im Prime Standard der Frankfurter Börse. Mit rund 1.500 Mitarbeitern ist S&T u. a. mit Niederlassungen in 19 zentral- und osteuropäischen Ländern tätig und zählt nach eigenen Angaben zu den drei größten IT-Systemhäusern in Osteuropa.
 
Redaktion MyDividends.de